Dienstag, 11. August 2020

Jahreshauptversammlung 2020

Am Freitag den 07.02.2020 hielt die Freiwillige Feuerwehr Sattendorf die jährliche Jahreshauptversammlung im Rüsthaus ab.

Pünktlich um 19:00 eröffnete Kommandant OBI Hermann Fischer jun. mit der Begrüßung der Ehrengäste und zahlreicher Kameraden, Mitglieder befreundeter Einsatzorganisationen und Vertreter der Öffentlichkeit die Sitzung. Im Bericht des Kommandanten wurde auf die vielfältigen Situationen hingewiesen, die die Kameraden immer wieder fordern. Das breite Einsatzspektrum sowie die Berichte der Ortsbeauftragten zeigten mit Unterstützung einer visuellen Präsentation eine beeindruckende Leistungsbilanz 2019: 

53 Einsätze (2 Brand-, 50 techn. Einsätze, 1Fehl-/Täuschungsalarm)    

15 Ausbildungen und Schulungen auf Bezirks- & Landesebene

39 Übungen (allgemeine & Einsatzübungen, MRAS, sonstige)

26 sonstige Tätigkeiten (Besprechungen, Veranstaltungen, etc. )

296 Mann mit   

  27 Mann mit

326 Mann mit

230 Mann mit

  332,5 Std

  294,- Std

  683,- Std.

  796,- Std.

133 Einsätze und Tätigkeiten 

im Sinne der Bevölkerung und Kameradschaft

879 Mann mit

  2.105,5 Std.

Besonders in Erinnerung bleibt den Kammeraden dabei eine ungewöhnliche Einsatzserie im Juni inkl. eines Verkehrsunfalls PKW gegen Zug, der wie durch ein Wunder relativ glimpflich ausging, sowie die intensiven Regenfälle Mitte November. Zwar bescherten diese allen Florianis im gesamten Gegendtal intensive Einsatztage - generell kann festgehalten werden, dass die Gemeinde Treffen mit einem „blauen Auge“ davongekommen ist und vergleichsweise keine größeren Schäden zu beklagen waren. 

Neben zahlreichen kameradschaftlichen Tätigkeiten wie der Teilnahme am Gemeinde-Eisstockturnier, dem Feuerwehrskitag auf der Gerlitzen oder dem Klagenfurter Feuerwehrlauf, war die Teilnahme am Bezirksleistungsbewerb in Bronze hervorzuheben. Diese war insofern besonders, da sich die Bewerbsgruppe aus Teilnehmern aller 3 Gemeindewehren zusammengesetzt hat. Diese neue Form einer „gemischte Wettkampfgruppe“ war eine der ersten in ganz Kärnten.

Ebenso ergaben sich personelle Veränderungen mit dem Jahreswechsel: Nach mehr als zwanzig Jahren legte Hauptverwalter Hermann Fischer sen. seine Funktion als Kassier zurück, wobei Markus Gritznig in seine Nachfolge und somit den Dienstgrad Verwalter eintritt. Zum Hauptverwalter befördert wurde Norbert BRAUSTEIN und HFM Matthias KARL offiziell zum Ortsfunkbeauftragten ernannt.

 Erfreulicherweise konnten auch folgende Jahresstreifen vergeben werden: 

  • 1x rot (5J.) - Thomas Hager
  • 2x rot (10J.) - Andreas Schüller
  • 3x rot (15J.) - Thomas Weber jun., Thomas Fleischhacker
  • 1x silber (20J.) - Hermann Fischer jun.,Klaus Gritznig 
  • 3x silber (30J.) - Gerhard Petersmann
  • 1x gold (35J.) - Erwin Mitterer, 
  • 2x gold (40J.) - Franz Semmelrock
  • 3x gold (45J.) - Norbert Braunstein, Reinhard Gasser

Abschließende Rück- und Ausblicke auf Landes-, Bezirks- und Abschnittsebene schließen die Jahreshauptversammlung, bevor zum kameradschaftlichen Ausklang geladen wurde. Die Kommandantschaft gratuliert auf diesem Wege nochmals allen Beförderten wie Ausgezeichneten und wünscht alles Gute für die neuen Aufgaben. Ein großer Dank gilt allen Kammeraden und befreundeten Organisationen für Ihren Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeit, den Familien für ihr Verständnis, sowie der Gemeinde und Öffentlichkeit für das Zurverfügungstellen der Mittel. 

Jahreshauptversammlung 2019

Bericht und Bilder © FF Sattendorf, LM Fleischhacker Thomas, BA